Kontakt

"UnternehmerCoaches
Häfelinger, von Trotha
Partnerschaft Unternehmensberater

Viktoriahof
Kreuzbergstr. 30
Aufgang 3, 1. Stock
10965 Berlin

Tel.: 030 / 29 77 03 93
Fax.: 030 / 29 77 03 94
coaches@unternehmercoaches.de"

Bewegtbilder im Internet werden immer beliebter; am Deutlichsten wird das angesichts der zunehmenden Beliebtheit von Videoplattformen wie YouTube und MyVideo. Auch der Einsatz von Videoclips in der Online-Werbung ist ein Indikator für diese Entwicklung.

Textorientierte Angebote, die mit Bildern und Fotos illustriert werden, gehören bald der Vergangenheit an; multimediale Inhalte mit Bewegtbild, Ton und Begleittexten sind die Zukunft.

Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Leipzig mit dem Thema „Bewegtbildkommunikation im Internet – Herausforderungen für Journalismus und PR“.

Die Studie basiert auf einer Online-Umfrage, die im Juli letzten Jahres in einem Zeitraum von sechs Wochen bei 2.400 Journalisten und PR-Verantwortlichen durchgeführt wurde.

Die Ergebnisse sind interessant:

  • PR-Verantwortliche sind für den Bewegtbild-Trend im Internet unzureichend gerüstet und verfügen nur zu einem Drittel über die notwendigen Kompetenzen, Filme herzustellen. Die Mehrzahl beauftragt externe Dienstleister.
  • Die Gründe für den Einsatz von Webvideos in der PR sind vielfältig: Internet affine Zielgruppen werden besser erreicht und Inhalte können emotionaler vermittelt werden. Gerade komplexe Inhalte werden durch Bewegtbildformate besser rübergebracht. Verweildauer und Klickzahlen auf den Webseiten werden erhöht und es gelingt eine deutliche Profilierung gegenüber den Wettbewerbern.
  • Die größten Potenziale für Bewegtbild sehen PR-Profis im Corporate Publishing (Beispiel: Imgagefilme), in der Presse- und Medienarbeit (z. B. Footage für Journalisten) und in der Web 2.0 Kommunikation (z. B. YouTube-Clips).

Warum sind Videoportale so attraktiv für die PR? YouTube, MyVideo und Co. haben eine große Reichweite, sind einfach zu bedienen, kostengünstig und trendy.

Und wie kann PR in Bewegtbildern aussehen? Sie können in einem Imagefilm Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und Ihre Geschäftsphilosophie darstellen. Auch ein Interview, Statement oder eine Pressekonferenz für die virtuelle Pressemappe im Internet sind Möglichkeiten, Videos in der PR-Arbeit gezielt einzusetzen.

Wie interessant ist das für Ihr Unternehmen? Ich freue mich über Feedback.

Kommentar schreiben

Suchen

Facebook