Kontakt

"UnternehmerCoaches
Häfelinger, von Trotha
Partnerschaft Unternehmensberater

Viktoriahof
Kreuzbergstr. 30
Aufgang 3, 1. Stock
10965 Berlin

Tel.: 030 / 29 77 03 93
Fax.: 030 / 29 77 03 94
coaches@unternehmercoaches.de"

Portraitfoto

Zur Sicherheit mobiler Endgeräte und Smartphons

Montag, den 19. September 2011 von Harald v. Trotha
Kategorie: Aktuelles, Führung, Organisation, Rechtliches

Wieder einmal überrollt uns eine Welle technischer Innovationen, die internetfähigen, mobilen Endgeräte wie Handys oder tablet pc.  Ihr Einsatz ist inzwischen fast überalle möglich, die Leistungsfähigkeit dieser kleinen Geräte ist verführerisch. Doch auch die Risiken sind gewaltig, denkt man an die Datensicherheit, Netzangriffe oder den Verlust. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen sehr interessanten Broschüre veröffentlicht ( hier), die ich hier gerne vorstelle.

Dieser Leitfaden ist sicher primär für Profis und Netzwerkadministratoren geschrieben, das Problembewußtsein weckt sie jedoch auch bei Führungskräften und Unternehmern.

Als beispielhafte Einstimmung auf die Gefahren von Apps empfehle sich den Beitrag im ZDF vom 15.6.2011 (hier) speziell ab ca. Minute  14:30 . Hier werden die Risiken sehr deutlich visualisiert.

Beim Einsatz mobiler Endgeräte existieren vielfältige Gefahren. Die Studie unterscheidet die Bedrohungspotentiale nach:

  1. Gerätehardware und Zubehör
  2. Betriebssysteme und Dienste
  3. Anwendungen / Apps
  4. Infrastruktur  und Zugänge
  5. Kommunikation

und beschreibt darauf aufbauend unterschiedliche Schutzmaßnahmen:

  1. Prozeß zur Absicherung
  2. Absicherung der Geräte
  3. Nutzung abgesicherter Protokolle
  4. Organisatorische/betriebliche Maßnahmen
  5. Anwendungsszenarios
  6. Erstellung einer Unternehmenspolicy

Da ich selbst nicht über annähernd ausreichende IT-  oder Technikkenntnisse verfüge, widerstehe ich gerne der Versuchung, hier Hinweise und Tipps zur höheren Sicherheit  zu geben.  Die Lektüre hat mich jedoch für die vielfältigen Risiken sensibilisiert und mit klar vor Augen geführt, daß ich und – so scheint mir – auch viele unserer Kunden, noch sehr Leichtfertig mit iphone / ipad und Kollegen umgehen. Ich habe daher für mich  konkrete Konsequenzen zur Datensicherheit gezogen!

Berlin / Brandenburg, den 19. Septermber 2011

Kommentare

Kommentar schreiben

Suchen

Facebook
Google+