Kontakt

"UnternehmerCoaches
Häfelinger, von Trotha
Partnerschaft Unternehmensberater

Viktoriahof
Kreuzbergstr. 30
Aufgang 3, 1. Stock
10965 Berlin

Tel.: 030 / 29 77 03 93
Fax.: 030 / 29 77 03 94
coaches@unternehmercoaches.de"

Portraitfoto

Crowd Funding

Montag, den 6. Mai 2013 von Sonia Flöckemeier
Kategorie: Aktuelles, Finanzierung, Gründung, Marketing

Alle sprechen darüber, aber was ist das eigentlich: Crowd Funding?

Crowd Funding, übersetzt Schwarmfinanzierung, ist eine Form der Kapitalbeschaffung, mit der Gründer Eigenkapital für die Umsetzung ihrer Projekte und Herstellung ihrer Produkte einsammeln. Die Kapitalgeber sind viele Personen, die über Internetportale geworben werden. Schwerpunkt liegt dabei auf der Umsetzung von kreativen und künstlerischen Projekten beispielsweise im Bereich der Musik.

Die Vorteile des Crowd Funding für Investoren liegen auf der Hand: Privatpersonen haben die Möglichkeit, bereits mit kleinen Summen und sehr unkompliziert online in zukunftsweisende Start-Ups zu investieren. Als Verbraucher und Kunden der Produkte und Dienstleistungen, in die die privaten Geldanleger investieren, können sie erstmalig Einfluss auf die entstehenden Produkte und Geschäftsmodelle nehmen.

Auch die Start-Ups profitieren: Auf den zahlreichen Crowd Funding-Plattformen erhalten sie die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen vielen Investoren gleichzeitiog vorzustellen. Die langwierige Investorensuche und die mühsame Beantragung der Gründungsfinanzierung bei der Hausbank entfallen; stattdessen können sich die Gründer auf die Umsetzung ihres Konzeptes fokussieren. Der Crowd Value besteht darin, dass die Gründer neben dem Startkapital zahlreiche Unterstützer und Multiplikatiren generieren, die die Produkte weiter empfehlen werden. Diese Aufmerksamkeit erhöht den Bekanntheitsgrad der Marke und stellt damit einen erheblichen Mehrwert dar.

Trotzdem: Es gibt auch ein paar Risiken. Wie alle sozialen Plattformen gibt es auch beim Crowd Funding den Effekt, dass einige wenige Ideen sehr erfolgreich sind und sich viral verbreiten, viele andere aber ihre Funding-Ziele nicht erreichen. Im Internet ziehen gute Videos und anspruchsvolle Fotos Investoren an, so dass die Vermutung nahe liegt, dass eher die besseren Designer als die Start-Ups mit hoher Gewinnerwartung im Crowd Funding das Rennen machen.

Im meinem nächsten Beitrag in drei Wochen stelle ich Ihnen die unterschiedlichen Crowd Funding-Portale näher vor.

Berlin, den 6. Mai 2013

Kommentar schreiben

Suchen

Facebook