Kontakt

"UnternehmerCoaches
Häfelinger, von Trotha
Partnerschaft Unternehmensberater

Viktoriahof
Kreuzbergstr. 30
Aufgang 3, 1. Stock
10965 Berlin

Tel.: 030 / 29 77 03 93
Fax.: 030 / 29 77 03 94
coaches@unternehmercoaches.de"

Die Aufgaben, die Sie als Unternehmer jeden Tag bewältigen müssen, unterscheiden sich in Bezug auf ihre Wichtigkeit und auf ihre Dringlichkeit. Wie wichtig ist es, die Aufgabe zu einem Ergebnis zu bringen und in welchem Zeitraum muss das passieren?

Diese Frage erleichtert es Ihnen, Aufgaben zu delegieren.

Nach dem Eisenhower-Prinzip unterscheiden wir Unternehmer A-, B- und C-Aufgaben. Und P-Aufgaben, die weder wichtig noch dringend sind und gleich in den Papierkorb verschoben werden.

A-Aufgaben sind wichtig und dringend und Sie müssen sie sofort selbst in Angriff nehmen. Sie sollten sich für die  Erledigung dieser Aufgaben Zeit nehmen. Trotz ihrer immensen Bedeutung werden sie in der Regel nicht genügend vorbereitet, prinzipienlos terminiert und zu wenig gegen Störungen geschützt.

Wichtig, aber weniger dringend sind B-Aufgaben: strategische, kreative und konzeptionelle Aufgaben, also die klassischen Führungsaufgaben. Leider werden sie oft vernachlässigt oder nicht genügend gewürdigt, weil das operative Geschäft zu viel Energie fordert. Einige dieser Aufgaben können Sie kontrolliert auch delegieren.

C-Aufgaben dominieren Ihren Tagesablauf oft; sie sind dringend, aber nicht so wichtig. Dennoch tendieren wir dazu, uns zu viel Zeit dafür zu nehmen, obwohl wir sie zunehmend delegieren oder abschaffen sollten. Sie reagieren hier mehr als Sie agieren und lassen sich von der Hektik des Tagesgeschäfts mitreißen. C-Aufgaben sorgen häufig für Negativstress und Frust, wogegen A-Aufgaben motiveren und positiven Stress erzeugen.

Optimal ist es, wenn wir uns zuerst den wichtigen A-Aufgaben widmen und uns Zeit nehmen, diese zu erledigen. Dann delegieren wir die C-Aufgaben, die wir nicht abschaffen können oder erledigen sie in kürzester Zeit selbst. Und haben dann viel Zeit für die Planung und Terminierung der strategischen, kreativen und konzeptionellen, sogenannten B-Aufgaben.

Leider sieht die Realität anders aus: Die meiste Zeit verschwenden wir Unternehmer mit der Erledigung der C-Aufgaben, die am wenigsten wichtig sind.

Und noch ein Tip: Haben Sie Mut zum Risiko, und entscheiden Sie sich öfter für den Papierkorb. Manches erledigt sich von selbst, wenn es lange genug liegen bleibt…. .

(Fortsetzung folgt …)

Kommentar schreiben

Suchen

Facebook