Kontakt

"UnternehmerCoaches
Häfelinger, von Trotha
Partnerschaft Unternehmensberater

Viktoriahof
Kreuzbergstr. 30
Aufgang 3, 1. Stock
10965 Berlin

Tel.: 030 / 29 77 03 93
Fax.: 030 / 29 77 03 94
coaches@unternehmercoaches.de"

Portraitfoto

Daten einfach und kostenlos sichern mit TrayBackup

Donnerstag, den 9. September 2010 von Michael Häfelinger
Kategorie: Nützliches, Organisation

Meistens dauert es bis zum ersten Systemabsturz mit ordentlichem Datenverlust, bis – kleine wie große – Unternehmen sich ausreichend mit ihrer Datenssicherung beschäftigen. Auf Empfehlung eines Coachees, der sich professionell mit Daten und deren Sicherheit  beschäftigt (www.secusability.de), möchte ich die kleinen Unternehmen mit einfachen Systemen auf ein kleines, aber feines kostenloses Programm hinweisen – TrayBackup.

Es ist der GAU: Wenn das ausschließlich genutze Notebook des Freiberuflers oder der Server des braven Kleinunternehmens sich überraschend verabschiedet, sind meist Daten futsch. Wenn die Festplatte crasht (sich also auch nach gutem Zureden nicht mehr ansprechen lässt), geht es darum zu retten, was zu retten ist. Professionelle Datenrettung kann sehr teuer werden und auch dann gibt es keine Garantie, dass alles wieder hergestellt werden kann. Glücklich ist, wer seine Daten auf aktuellem Stand auf einem anderen Laufwerk gesichert hat, dieses unproblematisch an einen anderen Rechner anklemmen und kann und den schuldigen Rechner wahlweise zum Schrott oder zur Reparatur bringen kann.

Nach Murphys Gesetz ist das Problem in den allermeisten Fällen ja, dass man genau in diesem Moment kurz vor einer Abgabe, einer Fertigstellung oder einer Präsentation steht. In den Ärger mit dem Verlust der Daten kommt dann noch der Stress, einen Auftrag nicht zeitgerecht erledigen zu können.

Kriterien für eine minimale Ausfallszeit sind also:

  • aktuelle Sicherung aller Daten
  • ein zweites System, mit dem unmittelbar weitergearbeitet werden kann

Professionell gesicherte Systeme bestehen aus (wenigstens) zwei physisch getrennten baugleichen Systemen, auf denen ein identisches System installiert ist und die Daten in Echtzeit (also ständig und sofort) gespiegelt werden. Fällt ein System aus, kann das andere 1:1 sofort wieder eingesetzt werden. Nun wird ein Vertreter der digitalen Bohème wohl kaum zwei identische Notebooks ins Cafè schleppen wollen, dafür wäre der Aufwand dann doch zu hoch. Doch sollte er zumindest am Abend seine geistigen Ergebnisse des heutigen Cafè-Besuchs sichern. Im Falle des Falles verlöre er dann nur das aktuelle Tagewerk, was vielleicht gerade noch zu verschmerzen wäre. Elegant wäre es in jedem Fall, dann noch einen zweiten Rechner zu haben, mit dem er weiterarbeiten kann.

Für genau diese Aufgabe bietet sich das Programm TrayBackup an, das es auch auf die Liste der empfohlenen Programme des Bundesamtes für Sicherheit und Informationstechnik geschafft hat. Nach der Installataion lässt es sich so konfigurieren, dass es sich beim Herunterfahren des Rechners in den Abmeldevorgang einklinkt und vor dem Ausschalten alle Daten nocheinmal mit einem frei zu wählenden Speicherort abgleicht. Für die einfache Datensicherung tut es also eine externe Festplatte, die im Zweifel einfach an den anderen Rechner gehängt werden kann.

Kommentare

  • Guten Abend Herr Häfelinger,

    guter Hinweis zu diesem Programm. Mir selbst ist es schon zweimal passiert das kurz vor Abgabe wichtiger Arbeiten der Absturz viele viele Nachschichten erzeugt hat. Habe das Programm gleich ausprobiert. Empfehle jedem meiner Kunden eine regelmäßige Datensicherung zu fahren, aber wie heißt es manchmal so schön: Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe.

    Gruss Klaus Schaumberger

Kommentar schreiben

Suchen

Facebook