Kontakt

"UnternehmerCoaches
Häfelinger, von Trotha
Partnerschaft Unternehmensberater

Viktoriahof
Kreuzbergstr. 30
Aufgang 3, 1. Stock
10965 Berlin

Tel.: 030 / 29 77 03 93
Fax.: 030 / 29 77 03 94
coaches@unternehmercoaches.de"

Portraitfoto

Die Klippen einer aktuellen Gründungsfinanzierung 2/2

Donnerstag, den 3. März 2011 von Harald v. Trotha
Kategorie: Finanzierung

In meinem letzten Beitrag (hier) habe ich von einigen – für mich ungewöhnlichen – Besonderheiten berichtet, die bei mir bei einer aktuellen Finanzierungsrunde auffielen. Dies möchte ich heute mit einer weiteren Enttäuschung und einer sehr ermutigenden Überraschung abschließen.

Die weiter Enttäuschung erfuhren wir durch die Ablehnung unseres Antrages auf Gewährung eines Mikrokredit (hier) bei der IBB Investitionsbank Berlin. Wir hatten den Antrag dort ordnungsgemäß eingereicht und diverse weitere Unterlagen zur Verfügung gestellt. Dabei waren der Businessplan und die Finanzierungstabellen weitaus ausführlicher und detaillierter, als dies üblicherweise dort erwartet wird. Die „etwas“ verlängerte Bearbeitungsdauer (ca. 6 Wochen) läßt sich sicher teilweise auf die Weihnachtstage, den Jahreswechsel und die Nachlieferungen erklären, richtig schnell war es leider nicht. Eine zusätzliche  Erklärung lieferte hingegen unsere Beobachtung, daß die Sachbearbeitung wenig erfahren  und „smart“ erfolgte. Völlig überraschend kam jedoch die postalische Ablehnung mit dem Hinweis: „dass wir nach Abwägung der Chancen und Risiken zu dem Entschluss gekommen sind, dass wir der gewünschten Finanzierungsbegleitung durch unser Haus nicht entsprechen können. …. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter…. gerne zur Verfügung.“  Unsere  Ansprechperson war jedoch für mehr als 1 Woche nicht ansprechbar.

Form und Inhalt dieser Absage sind hoffentlich nicht typisch für die IBB, für einen Existenzgründer aber doch sehr unbefriedigend. Und auch die telefonische Rücksprache war eine erkennbare Pflichtübung die inhaltlich keinerlei Nutzen hatte: „..man glaube nicht an die prognostizierten Umsätze…. und im übrigen, die Konkurrenz aus dem Internet…. und diese schwierige Branche..“. Für meine Gründer war keinerlei brauchbare Information dabei, die vielleicht ein Umdenken oder eine Verbesserung des Konzeptes gebracht hätte. Auch konnten keinerlei konkrete Angaben zu den Annahmen der IBB gemacht werden. In diesem Fall hat die IBB als Förderinstitut enttäuscht, wären doch alle konstruktiv, kritische Hinweise besonders wertvoll für die Gründer gewesen.

Die sehr ermutigende Überraschung erlebten wir mit der Vergabe eines Mikrokredits der DMI / GLS Bank durch iq-consult, Berlin. Hier trafen wir auf sehr fachkundige und konstruktive Bearbeiter, die eine schnelle Entscheidung und formale Abwicklung sicherstellten. Nach insgesamt ca. 3 Wochen war „das Thema“ durch und für uns positiv erledigt. Dies ist wirklich eine neue Art der Gewährung von Kleinkrediten, die funktioniert und sehr empfohlen werden kann. Abwicklung und Kontakt waren vertrauensvoll und wirklich kooperativ.

Berlin / Brandenburg, den 3. März 2011

Kommentar schreiben

Suchen

Facebook